Mit nochmals 43 Teilnehmern war die letzte Etappe des After Work Boulen am Freitag den 14. September in Buchholz wieder gut besucht. Gespielt wurde Triplette Super-Mêlée, damit waren Überraschungen gewiss. Von den bisher führenden konnte keiner einen Dreier verbuchen.  Nur Balle Schmidt konnte unter den ersten 14 der bisherigen Tabelle alle seine Spiele gewinnen und schob sich mit numehr 13 Punkten allein an die Tabellenspitze. In der Abschlusstabelle folgen auf dem geteilten zweiten Platz fünf Spieler mit 12 Punkten. 

Tagessieger wurde Janos Grajetzky, der ebenso wie Balle Schmidt, Klaus Ehlers und Ronald Cebulla dreimal erfolgreich war, aber mit +27 die beste Kugeldifferenz erreichte.  

Insgesamt nahmen in diesem Jahr 97 Spielern an den sieben Etappen teil (343 Einzelteilnahmen) im Vorjahr waren es 301 Einzelteilnahmen von 91 Spieler. Damit kann das Petanque in der Region wieder eine Zunahme von ca. 10% verzeichnen. Seit der ersten Austragung vor fünf Jahren hat sich die Teilnahme verdoppelt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner und vielen Dank für die schönen Begegnungen im freundschaftlichen und sportlichen Charakter!

Abteilungsleiter Petanque

Manfred Kasper