Vier Spieler (Hans-Hermann König, Ronald Cebulla, Egon Mair und Manfred Kasper) blieben bei der letzten Etappe des After Work Boulen in Buchholz am Freitag 11. September unter 32 Teilnehmern ungeschlagen. Kurzfristig wurde vom Veranstalter auf Doublette Formée umgestellt. Die letzte Partie wurde durch einbrechende Dunkelheit komplette unter Flutlicht gespielt.

Von den nach dem letzten Spieltag vier Führenden in der Gesamtwertung konnte allein Egon Mair drei Punkte verbuchen und sich damit in der Gesamtwertung verbessern. Da nur die besten fünf der sieben möglichen Ergebnisse in die Wertung eingehen, ist er mit 13 Punkten allein auf den ersten Platz der Gesamtwertung vorgerückt. Der zweite Platz mit 12 Punkten wird von vier Spielern geteilt. Auch 11 bzw. 10 Punkte werden von mehreren Spielern erreicht (siehe Tabelle).

Insgesamt nahmen 81 Spieler an der Spielserie teil, gegenüber 70 im Vorjahr. Da in diesem Jahr sieben Spieltage angeboten wurde, stieg auch die Zahl der Einzelteilnahmen mit 286 gegenüber dem Vorjahr mit 204 deutlich an. Am aktivsten waren die Buxtehuder mit 24 Teilnehmern, Buchholzer (21) und Nenndorfer (14) Spieler. Neben den beteiligten Vereinen nahmen auch eine Reihe vereinsloser Spieler aktiv an der Serie teil.

Herzlichen Dank für die schönen Spiele, die rege Teilnahme und Glückwunsch an alle Gewinner!

 

Abteilungsleiter Petanque

Manfred Kasper